Cenzo

Square

Dt. Ch. VDH Cenzo von der Ibergquelle

“Deutscher Jugendchampion VDH + Club”

“Deutscher Champion VDH”

“Deutscher Champion Club (DVD)”



Wurftag: 04.03.2011

weiß- schwarz

beidseitig hörend (wie alle seine 9 Wurfgeschwister)

mischerbig, lemonfrei (getestet bei Laboklin)

HD- frei (A)

63 cm hoch, 34 kg schwer

Scherengebiss, P4 unten rechts nicht angelegt

Züchterin: Stephanie Rießland, Am Hopfenberg 32, 37345 Weißenborn- Lüderode

Cenzo hat am 14.07.2012 seine Zuchtzulassung bei Frau Petra Rotsch in Tremmersdorf bestanden.

Cenzo ist ein hochrahmiger, muskulöser Rüde mit einer mittelstarken Fleckung und einem lackschwarzem Pigment. Seine Augen sind dunkelbraun, die Ohren marmoriert, der Rücken ist gerade und fest. Das Gangwerk ist raumgreifend und schwungvoll. 

Er ist ein absolut freundlicher Rüde, der sich mit Artgenossen jeden Alters und jeder Größe versteht, dabei ist auch egal, ob es sich um Rüde oder Hündin handelt. Konfrontationen geht er lieber aus dem Weg, bei Hundebegegnungen reagiert er meist unterwürfig, womit diese Situationen dann auch immer schnell geklärt sind. Auf Menschen geht er immer freundlich zu, auch mit Kindern ist er sehr lieb und vorsichtig.

Draußen ist er lauffreudig, ein Powerpaket, orientiert sich allerdings auch sehr an seiner Bezugsperson. Weite Strecken laufen oder Rad fahren sind kein Problem, aber auch mal ein Tag mit wenig Bewegung ist für ihn in Ordnung. Um Cenzo auch geistig auszulasten, habe ich schon im Junghundalter mit der Fährtenarbeit begonnen. Weiterhin haben wir seit kurzem die Dummyarbeit für uns entdeckt. Außerdem arbeite ich mit ihm viel in öffentlichen Einrichtungen wie Tierparks, Einkaufszentren oder in der Stadt. Dadurch kann er immer dabei sein, Menschenmassen oder ungewohnte Geräusche haben ihn noch nie gestört! Schon als Welpe zeigte er keinerlei Ängste oder Zweifel, ging schon immer mit Neugier auf unbekannte Dinge zu und wickelt so noch heute viele um die Pfoten. Seine Leidenschaft ist Wasser, bei entsprecheneden Temperaturen wird schwimmend alles apportiert, und wenn sich keine Gelegenheit zum Baden ergibt, wird geplanscht, was das Zeug hält.

Im Haus ist er ruhig, schläft meist, kuschelt mit Frauchen oder spielt auch gern mal den Kasper. Auch Alleine bleiben stellt überhaupt kein Problem dar.

Kurzum: Für mich ist er mein Traumhund, der meinen Alltag bereichert, mich immer wieder zum Lachen bringt und den ich nicht mehr missen möchte!